Chroniken der Engel

Anfänge

19. -21. März 2654

Zusammenfassung

Der große Tag für die Engelsschar: Ihre Weihe. Doch das erste Mal in Jahrzehnten muss die Weihe unterbrochen werden. Ein Angriff der Traumsaat in Apulien benötigt die volle Aufmerksamkeit der Kirche.

Während die Raphaeliten sich der Verwundeten annehmen, werden die Scharen aufgeteilt und geschickt, das Versteck der Traumsaatkreaturen zu finden. Die erfahreneren Scharen sollen dabei die Gegend nahe des Fegefeuers erkunden – die wahre Gefahr findet jedoch die noch unerfahrene Engelsschar in einigen Höhlen nahe der Küste. Von dort bereitet sich der Großteil der Traumsaat für einen weiteren Angriff auf Apulien vor.

Ein kleiner Teil jedoch bricht nach Osten in Richtung der Stadt Gostivar auf, um dort für Verwüstung zu sorgen.

19. März 2654

Ankunft in Roma AEterna und Meditation im Petrusdom

Die Engel erreichen nach ihrer Reise Roma AEterna. Sie finden sich in ihrer Schar zusammen, um die Nacht betend Flügelspitze an Flügelspitze zu verbringen.

20. März 2654

Die Weihe durch den Pontifex und der plötzliche Aufbruch

Am nächsten Morgen werden die Tore geöffnet und die Scharen fliegen unter dem Jubel der Einwohner der Stadt zum Papst um ihr erstes Votivband zu empfangen.
Auf einmal geraten die Scharen in Aufregung. Auriel erhält von Hiruel den Befehl, seine Schar sofort am Himmel der Michaeliten zu bewaffnen und nach Apulien aufzubrechen.

Das Schlachtfeld in Apulien

Auf dem Schlachtfeld hat bereits Kardinalin Paola ihr Zelt aufgeschlagen und berät sich mit dem Anführer der Michaelitenscharen, Hiruel. Die Schar um Auriel erhält den Auftrag, ein Gebiet in Albanien zu überwachen.

Bevor sie aufbrechen, unterhalten sie sich noch kurz mit Darukael, der mit seiner Schar das Schlachtfeld bewachen soll.

21. März 2654

Suche nahe Gostivar

Die Schar erreicht die Stadt Gostivar, die schon häufiger von Traumsaat angegriffen wurde. Eine Befragung sowohl der Em Lindita Milici als auch des Bürgermeisters Kolaj Ibrahimi ergibt keine eindeutigen Hinweise, ob und wo der Schwarm der Traumsaat ein Versteck gefunden hat. Die Engelsschar erkundet die umliegenden Dörfer.

Entdeckung der Traumsaat

Nach einem Umweg über mehrere Dörfer im Inland entdecken die Engel auf dem Weg zwischen zwei Fischerdörfern ein Höhlensystem, aus dem heraus die Traumsaat hervordringt. Der Großteil bricht in Richtung des Schlachtfeldes auf, eine Gruppe fliegt aber auf Gostivar zu. Eel warnt Corviel vor dem Angriff.

Während Enariel zur Stadt zurückfliegt, um die Bewohner zu warnen, fliegt der Rest der Schar der Traumsaat hinterher. Enariel versucht die Traumsaatkreaturen zu dezimieren und kehrt zu den anderen zurück, als er erkennt, dass Gostivar dank des Einsatz von ketzerischer Technologie (Musketen) sich selbst zu verteidigen vermag. Die Schar ist bei Ankunft von Enariel in den Kampf mit einzelnen Traumsaatkreaturen aus dem unendlichen Schwarm verwickelt, der gen Roma Aeterna zieht, aber sie können sich schwer verletzt zurückziehen.

Comments

DanielBa

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.